AfroMoves wurde 2010 von Alena Uti und Tony Gomes als erste Kizomba Tanzschule in Deutschland gegründet. Da Alena sich aus gesundheitlichen Gründen leider zurückziehen musste, leitet Tony die Tanzschule nun mit Unterstützung seines Teams.


Tony Gomes

Bereits 1996 gab Tony Gomes vereinzelt Kizomba-Unterricht. 2010 hat er in Stuttgart die Tanzschule AfroMoves gegründet. Durch Tony’s tänzerische Erfahrung und Ausbildung hat er ein erfolgreiches Unterrichtskonzept entwickelt.

Aus Angola kam er 1990 nach Deutschland. Hier widmete er sich anfangs ganz der brasilianischen Musik, spielte in diversen Bands und stand auch des Öfteren als Samba- und Lambadatänzer auf der Bühne. Kurz darauf entdeckte er seine Begeisterung für die lateinamerikanischen Rhytmen: Salsa, Bachata und Merengue.

Er hat jedoch nie aufgehört Kizomba & Semba, die Musik seines Heimatlandes, auch in Deutschland bekannt zu machen. Sein langjähriger Traum, den Tanz Kizomba ebenfalls zu verbreiten, hat sich mittlerweile erfüllt. Nach dem Rückzug von Alena, Tony’s Gründungs-Tanzpartnerin, leitet Tony die Tanzschule nun mit Unterstützung seines Teams.


Joany Gomes

In den letzten Jahren hat sich Joany einen Namen in der Tanzszene gemacht. Er hat das Glück ein sehr talentierter Tänzer zu sein. Gepaart mit seiner Gabe Menschen fürs Tanzen zu begeistern und seiner unkomplizierten Art den Schülern das Tanzen beizubringen, steht dem einmaligen Tanzerlebnis nichts mehr im Wege.

Joany absolvierte eine dreijährige Ausbildung zum ADTV Tanzlehrer (Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband e.V.). Durch die Abschlussprüfung ist er seit 2013 berechtigt zum eigenständigen Unterricht als qualifizierter ADTV Tanzlehrer. Er beherrscht nicht nur Standard und Latein, sondern -aufgrund seiner angolanischen Wurzeln- auch Tänze wie zum Beispiel Kizomba und Semba. Eine weitere Leidenschaft ist die Erstellung von Choreographien. Er entwickelt ständig eigene Afro- und Reggaeton- Choreographien. Außerdem ist er Zumba-Instructor und Fitnesstrainer.

Joany unterstützt unser bestehendes Kursprogramm und daneben bietet weitere Tanzkurse wie Reggaeton, Salsa, Bachata und Afro House an. Außerdem wird er euch mit Fitnesskursen wie Zumba und BBP (Bauch, Beine, Po) fithalten.


Dani & Ahmet

Wenige können so vielfältig tanzen. Ihr Herz schlägt jedoch für Kizomba und Semba. Dabei ist „Spaß“ haben ihr Motto.

Seit 2010 tanzen sie Kizomba und besitzen jahrelange Unterrichtserfahrung. Bei Tony Gomes selbst, haben sie Kizomba kennnen und lieben gelernt. Ihr Unterricht ist didaktisch hervorragend und immer mit viel Humor verbunden. „Spaß am Tanzen“ steht für beide im Vordergrund.

Wenn Semba gespielt wird, gibt es für die beiden kein Halten mehr. Semba bedeutet vor allem „Lebensfreude“ und „Spaß“. Genau das möchten sie auch ihren Schülern vermitteln.


Judith

Ihre Liebe zur Kizomba und Zouk Musik hat Judith schon als Teenager entdeckt. Dass es zu dieser Musik auch einen passenden Tanz gibt, hat sie 2014 während ihres Studiums in Rotterdam herausgefunden. Ihre ersten Tanzschritte Richtung Kizomba hat sie also in den Niederlanden gemacht.

Als sie 2017 nach Stuttgart gezogen ist, hat sie sich bei AfroMoves angemeldet um ihrer Leidenschaft weiter nachgehen zu können. Seit August 2019 ist Judith Bestandteil des AfroMoves Teams und assistiert in Kursen und Workshops an Tonys Seite.